Stammessommerlager 2017

Erschienen am 25. November 2017 in Jubiläum

FraXa

 

Tag 1
Der Zug war voll… Während in Wolfsburg am Hbf knapp 1 Stunde gewartet haben, haben wir unsere Zeit mit Karten spielen und Musik hören vertrieben. Nach der Busfahrt zum Platz wurden wir direkt von Mücken befallen. Wenige Minuten später haben wir den Zeltaufbau in Angriff genommen.
Wir haben unsere Liebe für Beachvolleyball entdeckt. Zum Abendessen gab es super geniale Pizza 😉

Tag 2 & 3 bestanden aus chillen und Beachvolleyball spielen. Natürlich gab es jeden Abend ein Lagerfeuer. Es war die Ruhe vor dem Sturm.

Tag 4
Der Schrecken aller Pfadis:      Wölflinge und Workshops

Tag 5
Am Freitag haben wir die Phaeno besucht, wo sich interessante physikalische Phänomene beobachten ließen und wir auch selber aktiv werden konnten.
Das Zelt der Jungen ist abgesoffen.

Tag 6
Samstag war Bergfest und ein Großspiel mit vielen Gästen.

Tag 7
Sonntag machten wir ein fesches Kochduell. Alles war köstlich.

Tag 8
Montag waren wir in einem Spaßbad und hatten viel Spaß ohne Trichterrutsche.

Tag 9 & 10
Dienstag und Mittwoch war der krasse krasse Hike. Das war mal wieder sehr spaßig. Er wurde in gemischten Gruppen zelebriert.

Tag 11
Donnerstag waren wir bowlen und haben abends ein „Lagergericht“ gemacht.

Tag 12
Freitag haben wir unsere Zelte abgebaut und waren nochmal im Freibad.

Tag 13
Abfahrt nach Hause mit einer Bimmelbahn 😉 Der Zug war mal wieder voll.

 

(Aus der Sicht der Pfadistufe)

Comments are closed.