Das Winterlager der Pfadis 2020

Erschienen am 26. März 2020 in Pfadis

Pfadis

 

Auch wenn zurzeit leider keine Gruppenstunden stattfinden können, möchten wir euch doch auf dem Laufenden halten und berichten, was die Pfadis im Winterlager erlebt haben.

Das erste Februarwochenende haben wir gemeinsam in Haus Hamperfeld in der Nähe von Hagen verbracht. Erstes Highlight vor allem für die Pfadimädels stellten die Schafe dar, die auf dem Gelände gehalten werden und auch gefüttert werden dürfen (natürlich nur in Maßen und nur Verträgliches).

Nach einem amüsanten Abend setzten wir uns am Samstag nach dem Frühstück zusammen, um uns dem Thema zu widmen, dass wir uns für das Wochenende ausgesucht hatten. In einer der vorgegangenen Gruppenstunden kam die Diskussion auf, welche Songtexte als sexistisch bezeichnet werden könnten und was Sexismus eigentlich bedeutet. Daraus entstand unser Wunsch, sich im Winterlager ausführlicher mit dem Thema auseinanderzusetzen. In verschiedenen Gruppen nahmen wir nun Liedtexte auseinander, die jeden Tag im Radio laufen und auf den ersten Blick eher harmlos erscheinen. Nach und nach wurden jedoch die darunter liegenden Einstellungen und Mechanismen entschlüsselt. Und plötzlich betrachteten wir das ein oder andere Lied, das wir vorher gedankenlos mitgesungen hatten, mit anderen Augen.

Nach einer Mittagspause konnten wir unsere kreative Ader ausleben, indem wir die zuvor analysierten Songtexte durch eine Bearbeitung entweder vom Sexismus befreiten oder die Perspektive wechselten und so Denkmuster auf den Kopf stellten. Es entstanden unterschiedliche Videos, die wir uns am Ende des Workshops gegenseitig präsentierten.

Den letzten Abend ließen wir mit Gitarrenspiel und Werwolf ausklingen. Am Sonntag hieß es dann putzen, packen und schnell nach Hause fahren, bevor Sturm Sabine den Rückweg durch umfallende Bäume verhindern könnte.

Wir freuen uns schon aufs nächste Lager, auf das wir vermutlich länger als üblich warten müssen.

Übrigens: Die Juffis und Rover haben bereits wieder eine Gruppenstunde abgehalten – nämlich digital. Dies schien so großen Spaß gemacht zu haben, dass sich die Pfadis in der nächsten Woche ebenfalls digital zur üblichen Gruppenstundenzeit treffen werden.

Comments are closed.